x
<a href="tel:+41 (0)55 225 40 50">Tel.:+41 (0)55 225 40 50</a>
<a href="javascript:linkTo_UnCryptMailto('kygjrm8fysbYfysbclqafgjb,amk');">E-Mail: haud<span class="at_red">&nbsp;</span>haudenschild.com</a>
  • T-Laufschienen (Festlager)
  • U-Laufschienen (Loslager)
  • K-Laufschienen (Fest-/Loslager)

Linearführung mit Rollenläufer

Laufschienen / Compact Rail

Rollon

3D-Daten
Die gewünschten Daten sind nicht vorhanden. Bitte kontaktieren Sie uns.

(Festlager) T-Laufschienen

Die Festlagerschiene dient zur Hauptlastaufnahme von radialen und axialen Kräften.

(Loslager) U-Laufschienen

Die Loslagerschiene dient zur Lastaufnahme von radialen Kräften und in Kombination mit der Festlagerschiene oder der Kompensationsschiene als Stützlager für auftretende Momente.

(Fest-/Loslager) K-Laufschienen

Die Kompensationsschiene dient zur Lastaufnahme von radialen und axialen Kräften. In Kombination mit der Loslagerschiene ist ein Toleranzausgleich in zwei Ebenen realisierbar.

Leistungsmerkmale:

  • Verfügbare Baugrössen T-Schiene, TR-Schiene, U-Schiene: 18, 28, 35, 43, 63
  • Verfügbare Baugrössen K-Schiene: 43, 63
  • Max. Verfahrgeschwindigkeit: 9 m/s (354 in/s) (abhängig vom Anwendungsfall )
  • Max. Beschleunigung: 20 m/s2 (787 in/s2) ( abhängig vom Anwendungsfall )
  • Max. radiale Tragzahl: 15.000 N ( pro Läufer )
  • Temperaturbereich: -30 °C bis +120 °C (-22 °F bis +248 °F) kurzzeitig bis max. +170 °C (+338 °F)
  • Verfügbare Schienenlängen von 160 mm bis 3.600 mm (6,3 in bis 142 in) in 80-mm-Schritten (3,15 in), längere Einzelschienen bis max. 4.080 mm (160,6 in) auf Anfrage
  • Rollenzapfen lebensdauergeschmiert
  • Rollenzapfen Abdichtung: 2RS ( spritzwassergeschützt ) 2Z (Stahlabdeckscheibe )
  • Rollenmaterial: Stahl 100Cr6
  • Schienenlaufbahnen induktionsgehärtet und geschliffen
  • Schienen und Läuferkorpus sind standardmässig verzinkt nach
    ISO 2081
  • Schienenmaterial T- und U-Schienen in den Baugrössen 18 bis 43:
    kaltgezogener Wälzlagerstahl C43F
  • Schienenmaterial K-Schienen sowie T- und U-Schienen in der
    Baugrösse 63: CF53

Anmerkungen:

  • Die Läufer sind mit Rollen ausgestattet, die alternierend in
    Kontakt mit beiden Laufflächen sind. Markierungen am Korpus
    über den Rollenzapfen zeigen die korrekte Anordnung der Rollen
    zur externen Last
  • Durch einfaches Verstellen der Exzenterrollen wird der Läufer spielfrei
    oder mit der gewünschten Vorspannung in der Schiene eingestellt
  • Zum Realisieren längerer Verfahrwege sind die Schienen in zusammengesetzter
  • Ausführung lieferbar ( s. S. 68f ). Die K-Schienen sind nicht für den vertikalen Einbau geeignet.  Es sind Schrauben der Festigkeitsklasse 10.9 zu verwenden
  • Unterschiede bei den Schraubengrössen sind zu beachten
  • Bei der Schienenmontage ist grundsätzlich darauf zu achten, dass
    die Befestigungsbohrungen der Anschlusskonstruktion ausreichend
    angefast sind ( s. S. 60, Tab. 41 )
  •  In den allgemeinen Grafiken sind beispielhaft N-Läufer dargestellt sind (s. S. 60, Tab. 41)
  • In den allgemeinen Grafiken sind beispielhaft N-Läufer dargestellt